Frauen stärken Frauen
Karin Burmeister Stiftung

Idee

Vorstand Café F. 2007

Die KARIN BURMEISTER STIFTUNG will dazu beitragen, dass die Errungenschaften der Frauenbewegung auch in künftigen Generationen nicht in Vergessenheit geraten.

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Frauenbewegung viel erreicht. Dennoch existiert nach wie vor in vielen Lebensbereichen eine Kluft zwischen den Geschlechtern. Die Gleichberechtigung und reale Chancengleichheit von Frauen sowie das Erreichen eines friedvollen Miteinanders von Frauen und Männern ist ein Dauerthema, auch für künftige Generationen.

Viele junge Frauen fühlen sich heute gleich stark mit Männern, doch zumeist bleiben ihnen die oberen Etagen der Karriere versperrt. Mit der Heirat und erst recht, wenn ein Kind kommt, sinkt die Bereitschaft, die Hausarbeit partnerschaftlich zu teilen. Viele Problembereiche, die die Frauenbewegung in die Öffentlichkeit gebracht hat - Gewalt gegen Frauen, sexueller Missbrauch, Sextourismus - sind zudem nach wie vor auf der Tagesordnung. Unter Armut leiden überwiegend Frauen, während der weltweite Reichtum meist in dem Händen von Männern liegt.